Christchurch

Zweieinhalb Wochen reisen hat sich irgendwie super lang angefühlt und doch ist es total schnell vergangen. Christchurch war unser letzter Stop. Wir hatten eine Nacht dort und haben uns ein schniekes Hostel gebucht. Ein Doppelzimmer mit Fernseher, Klimaanlage, eigenem Bad, Minibar – und ihr wisst nicht wie angenehm das war. Es war so, so, so schön!!

bewachsene-hauschristchurch-3

Ich war ja schon im November in Christchurch mit meiner hostfamily. Dazu habe ich gar keinen Post geschrieben, weil ich das alles im Dezember einfach nicht auf die Reihe bekommen habe. Deshalb gibt es heute Christchurch für euch.

cof

2011 musste Christchurch ein Erdbeben mit der Stärke von 6.3 erleiden. Davon sind heute, fünf Jahre später noch viele Schäden zu sehen. Die Stadt besteht fast mehr aus Gerüsten und Baustellen als aus Häusern. Ich glaube, Christchurch war eine wunderschöne Stadt und ist es auch auf eine andere Art und Weise immer noch, aber das Erdbeben hat erhebliche Spuren hinter sich gelassen.

cathedral

Eine Straße, die sich durch ihre Einzigartigkeit in Christchurch total hervor hebt sieht unversehrt aus und ist wunder- wunderschön.

christchurch-1christchurch-1christchurch-4christchurch-6cofsdr

Ballett dancer exploits stunning contrast amongst christchurch  – dieses Video zeigt eine Balletttänzerin, die über die Schäden des Erdbebens tanzt.  Ihr müsst es nicht anschauen, könnt aber, denn es ist wirklich berührend. Leider, sehr versteckt in einem Hinterhof gibt es ein wunderschönes Bild von ihr auf eine Mauer gesprayt. Auf vielen Mauern, Hauswänden und co. gibt es schöne Gemälde in Christchurch.

ballett-bild

Ich finde Christchurch ist eine sehr einzigartige Stadt, die viele Wunden trägt. Es scheint kein Ende zu haben, denn erst in der verhangnen Woche haben sich schlimme Brände um und in Christchurch ereignet. Ich fühle mit den Menschen mit, die eine Naturkatastrophe nach der Anderen mitmachen müssen.

cof

Es war wirklich eine schöne Südinseltour, mit vielen verschiedenen Erlebnissen und Erfahrungen. Sicherlich war es nicht mein letztes Mal auf der Südinsel und ich freue mich auf’s Zurückkehren. Aber wir waren beide auch froh wieder nach Hause, nach Auckland, zu fliegen, in den eigenen vier Wänden zu leben, nicht ein- und auspacken zu müssen und das eigene Bad benutzen zu können.

cof

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s